0

Anfrage

weitere Artikel anfragen

Artikel

Sie können vorher alle Produkte nochmal bearbeiten

strawa Sommerfest 2022

Am Freitagabend, dem 2. September 2022, fuhr die Freiwillige Feuerwehr des Ortes zur „strawa Wärmetechnik GmbH“ in die Gottlieb-Daimler-Straße 4 in Schwabhausen. Doch es brannte nicht. Die Freiwilligen Feuerwehrleute um Ortsbrandmeister Andreas Keil haben ein Boot mitgebracht, dass sie dank einer 5000-Euro-Spende der Firma strawa kaufen konnten. Bei Schwabhausen sind viele Kiessehen.  Das Boot aus Metall ersetzt ein Schlauchboot. Die Feuerwehrleute sind so schneller einsatzbereit, wenn es um die Rettung auf dem Wasser geht, zum Beispiel im Winter gegebenenfalls nach einem Einbruch ins Eis, im Sommer im Falle von Badeunfällen. Die Freiwilligen Feuerwehrleute hatten auch ein noch sehr neues Hilfeleistungs-Löschfahrzeug mitgebracht und erläuterten gern die Ausstattung. Im Heck deutlich sichtbar eine Kennzeichnung der Drehschieber an den Anschlüssen für Löschwasser, die es ebenfalls unkompliziert als Spende an die Freiwillige Feuerwehr Schwabhausen ging. Ortsbrandmeister Andreas Keil freut sich auch darüber, denn so muss niemand erst überlegen, in welcher Reihenfolge die Schieber angeschlossen sind.

Anlass des Besuchs war das jährliche Sommerfest der Firma, die in Schwabhausen und in Bad Überkingen in Baden-Württemberg ihren Sitz hat. Das Sommerfest war in infolge der Pandemie-Bestimmungen nur einmal ausgefallen. Die Schwaben sind mit der Wende nach Schwabhausen gekommen, sagt sinngemäß Geschäftsführer Ralf Midasch in seiner kurzen Ansprache. Er deutet an, das Unternehmen wolle weiter expandieren. Auch wenn es in den ersten beiden Quartalen 2022 wie fast überall Rückgänge im Umsatz gab, blickt die Firma optimistisch in die Zukunft. Auch habe man sich ein Polster geschaffen, so Ralf Midasch weiter. Angesichts der gestiegenen Preise für jede Art zur Heizung nutzbaren Energie liegt es nahe, dass die Flächen-Heizungsverteiler gefragter als je zuvor sein werden. In Absprache mit der Gemeinde sei der Bau einer weiteren Halle im Blick. Er dankte für die Unterstützung dabei und beim Anschluss an das schnelle Glasfaser-Netz. Der Schwabhäuser Bürgermeister Christoph Schröter (parteilos) dankte für die Spende.

Mit Musik von TMR-Radio Waltershausen, Getränken und Speisen geht das Fest weiter. Das Team von Deysingslust aus Bad Tabarz kredenzte Cocktails und Erfrischungsgetränke. Mitglieder der BBQ Brothers haben einen schmackhaften Imbiss gegrillt. Jeder Mitarbeiter bekommt einen Liegestuhl, darauf steht der Kurzname eines wichtigen Produktes, dem „ego“, einem Regelantrieb für intelligente Flächen-Heizungsverteiler.

Strawa ist eine Verkaufsgesellschaft und mit dem Verteilertechnik groß geworden. Längst reicht das Portfolio weiter. Es umfasst zehn Produktgruppen vom Anschlussverteiler über Komponenten zur Regelung bis zu Frischwasser-Stationen. Dabei sind auch Warmwasser-Verteiler, die sich die Lebensgewohnheiten der Nutzen merken und Wärme bereithalten, wenn sie üblicherweise benötigt wird. Der automatische hydraulische Abgleich für Flächenheizungen wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert, unterstreicht Daniel Blasel von der Geschäftsleitung. Die Produkte werden geliefert und in der Firma komplettiert.

Bei Frischwasser wird auf Frischwasser-Stationen (sogenannte Hybrid-Stationen) anstelle großer Trink-Warmwasserspeicher gesetzt, weil dies Energieverluste vermeidet und hygienischer ist. Empfohlen sind Flächenheizungen, weil sie mit niedrigen Vorlauf-Temperaturen auskommen. Die Regelschränke können auch in vorhandene Systeme eingefügt werden und erhöhen dort die Effizienz. Der Einsatz amortisiert sich zügig. Dank der dem Bedarf genauer angepassten Verteilung der Wärme kann auch mit kleineren Pumpen gearbeitet werden. Auch das spart. Effizientes Heizen ohne Komfortverlust wird angesichts aktueller Entwicklungen immer wichtiger. Der hydraulische Abgleich kann auch in einer Flächenkühlung eingesetzt werden.

Für die Expansion braucht strawa neue Mitarbeiter. Da der Großhandel die Produkte unter Eigenmarken vertreibt, ist das Unternehmen als Arbeitgeber nicht sehr bekannt. Der Kundenkontakt beschränkt sich oft auf Planer und Installateure, auch wenn es für sie ein umfangreiches Betreuungsprogramm von Online-Seminaren bis zur Inbetriebnahme auf den Baustellen gibt. Ausgeschrieben sind sechs unterschiedliche Qualifikationen vom Kaufmännischen bis zur Produktion. Auch Lehrstellen sind dabei. Doch sollte man diese Anforderung nicht zu verbissen sehen. „Wer Etwas kann, ist bei uns gefragt“, so wörtlich die Geschäftsleitung.

Die strawa Wärmetechnik GmbH hat über 60 Mitarbeiter, der Außendienst dabei nicht mitgezählt. Die Produkte werden im gesamten europäischen deutschsprachigen Raum vertrieben. Nicht zuletzt deshalb werden auch Sacharbeiter im Vertriebsinnendienst gesucht.

(Text & Bilder: Peter Riecke)

zur Übersicht